Mama Inger (Deutsche Fassung) – (by Sibylle)

Summary:  Was kann den fünfjährigen Hoss dazu getrieben haben, von zu Hause wegzulaufen? Seine Familie macht sich große Sorgen und sucht ihn verzweifelt, doch er bleibt spurlos verschwunden ….

Rückmeldungen würden mich sehr, sehr  freuen!

Rated: K+  WC 10,000

 

Story Notes:

Die Geschichte ist überarbeitet und zur leichteren Lesbarkeit in Kapitel unterteilt.

Ganz vielen Dank an Heike fürs Betalesen!

Mama Inger

„Keine Angst, ihr Kleinen! Euch wird nichts passieren, ich bringe euch ganz weit weg, wo er euch niemals finden kann!” flüsterte der barfüßige, stämmige Fünfjährige in einen Korb, dessen Deckel er vorsichtig anhob. Hoss Cartwrigth saß am Wegesrand und hielt den Korb, in dem er morgens die Eier der Hühner einsammelte, auf dem Schoß. Er hatte eine kleine Pause gemacht, um zu überlegen, wo der beste Platz für die kleinen Häschen war. Er musste sich jetzt entscheiden, ob er runter zum Bach oder rauf in den Wald ging. Am Bach gab es mehr Gras, dachte er, dort würde er für die Kleinen einen richtigen Corral aus Zweigen bauen. Dann konnten sie weiden wie Pferde, wenn er mal nicht zum Füttern kommen konnte. Ein bisschen musste er trotz seiner Aufregung bei der Vorstellung lachen, wie er die kleinen Hasen mit einem Lasso fing, um sie in den Corral zu tun. „Keine Angst, das tue ich nicht wirklich. Ich weiß, dass es euch weh tun würde!” Und damit stand der Kleine auf und wendete sich nach rechts Richtung Bach.

Other Stories by this Author

Bookmark(0)

No account yet? Register

Author: Sibylle

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.